Frohes neues Jahr

Moin. Wünsche allen ein frohes neues Jahr und viel Erfolg in 2022.

Für uns war das Jahr eigentlich recht erfolgreich und die Gesundheit passte auch. Von daher kann das nächste Jahr das schwerlich toppen – aber lassen wir uns überraschen

Knallerei war hier recht verhalten – aber Kojo fand es nicht wirklich toll. Aber er hat es überlebt und war heute wieder ausgeglichen.

Ich hoffe dass ich nächste Woche Blaupunktbarsche für mein Mittelamerikabecken bekomme – Bilder werden dann folgen

Weißer 2. Advent

In der Wesermarsch hat es letzte Nacht kräftig geschneit. Pünktlich zum 2. Advent. Kojo hatte keine Probleme damit aber die Hühner finden Schnee wohl doof – es ist kein Huhn zu sehen

Am 17.12. fahre ich mal wieder zu meinem Fleischbauern – bekomme 20kg Black Angus – lecker und absolut das beste Fleisch dass es gibt. Da nehme ich die 130km hin und zurück gerne in kauf – diese Qualität für den Preis gibt´s nicht beim Metzger 🙂

Mein Arbeitgeber hat die DV nach der man min. 20% im Büro sein muss doch noch überdacht und wir bleiben erstmal bis zum 17.01. im HO – danach wird neu entschieden. Geht doch. Wäre bei dem Infektionsgeschehen doch zu risikobehaftet wenn wir uns im Büro anstecken.

Anfang des Jahres wird es wohl richtig stressig – ich muss 4 Bundesländer mit jeweils 2 Umgebungen auf neue Server migrieren und zusätzlich noch auf eine neue Version die wohl auch sehr arbeitsintensiv wird. Zusätzlich kommt noch eine neue Umgebung bei der eine neue Funktion hinzukommt – also massig Arbeit für das erste halbe Jahr. Der nächste Urlaub ist erst Ostern 😐

Das neue Becken entwickelt sich sehr gut. Die Welse haben schon Nachwuchs und die Barsche sind kurz davor. Suche jetzt noch eine 2. Art mittelamerikanischer Barsche und dann ist auch gut – so groß ist das Becken auch nicht. Das Malawibecken hat auch Zuwachs bekommen – ist jetzt mit dem Nachwuchs aber auch komplett bestückt – weitere Fische brauche ich da jetzt nicht mehr. Besonders cool finde ich den neuen Spatelwels – lustiger Fisch

Sorubim Lima

Schnee in Norderschwei

Moin. Hier hat es gestern und letzte Nacht kräftig geschneit. Hier liegen jetzt knapp 10cm Schnee und es taut nix. Heute morgen waren es -8,4° C und auch jetzt gegen 13:00 sind es immer noch -1,3° – trotz strahlend blauem Himmel und Sonne – ich hoffe das bleibt erstmal so 🙂

Sommer im Frühling

Moin

Zur Zeit ist das Wetter ja richtig gut. Schon seit über 2 Wochen nur Sonne, viel warm und alles schön. Nur gestern hat es mal heftig gewittert…. Aber abends konnten wir schon wieder Grillen.

Wir haben übrigens 4 neue Junghennen…. genauer Blausperber. Sie haben sich schon ganz gut eingelebt und schlafen auch schon im Hühnerstall.

Ansonsten gibt es zu berichten, dass Birko heute morgen mal wieder von einem fremden Hund angegriffen wurde. Zum Glück war der Köter recht klein…. Wohl ein Dackel-Terrier-Mix – Also eine Wurst auf Beinen – daher wurde er nicht verletzt. Dazu ist zu sagen, dass kein Besitzer weit und breit zu sehen war – der Hund war alleine unterwegs.

Aber trotzdem ist er immer noch recht schockiert und liegt einfach nur so rum, starrt ins Leere und zittert teilweise….

Ich verstehe einfach nicht, wie manche Hundebesitzer ticken. Warum lassen sie ihre Hunde frei und vor allem unbeaufsichtigt laufen obwohl evtl. bekannt ist, dass der Hund aggressiv ist.

Ich jedenfalls werde in nächster Zeit eine Kamera mitnehmen um solche Vorfälle bildlich festzuhalten. Kirsten geht mit Kojo lieber in die andere Richtung…. der ist anders gestrickt und würde so einem Köter, wenn er grundlos angegriffen wird, eine gehörige Abreibung erteilen…. und das wollen wir nicht.

Daher meine Aufforderung an alle Hundebesitzer in Norderschwei: handelt verantwortungsvoll und achtet auf Eure Hunde – vor allem wenn es Rüden und evtl. aggressive Vertreter der Gattung sind. Ansonsten wird es noch ein schlimmes Ende nehmen…..

[Nachtrag] Wir haben gerade entdeckt dass unser Pointer eine Wunde am Kopf hat…. daher hat sich aus unserer Sicht die Angelegenheit verschlimmert. Die Wunde muss wohl nicht tierärztlich versorgt werden… das machen wir selber…. aber es verdeutlicht, dass hier in Norderschwei was ganz gehörig falsch läuft. Daher meine deutliche Bitte an alle Hundebesitzer: achtet auf Eure Hunde…. es kann auch ganz anders ausgehen… ich möchte doch vermeiden demnächst meinen Hund schwer verletzt nach Hause tragen zu müssen, wenn einer Eurer Hunde mal wieder ausbüxt und den wilden Rüden spielt….

 

Ich überlege ernsthaft, wo der Fehler ist. Sind wir der Fehler, die wir unsere Hunde zu nette und freundliche Fellnasen erzogen haben und die damit anscheinend ein prädestiniertes Opfer für andere Hunde sind und dadurch verletzt werden oder sind die denkbefreiten Hundebesitzer der Fehler, die ihre Hunde ohne Aufsicht frei rumlaufen lassen, evtl ihre Hunde falsch oder sogar garnicht erziehen und bei einem Fehlverhalten ihrer Hunde jegliche Verantwortung von sich weisen mit der Ansage: bist doch selber schuld oder ähnliches…. ich verstehe es nicht…. 🙁