Frohes neues Jahr

Moin. Wünsche allen ein frohes neues Jahr und viel Erfolg in 2022.

Für uns war das Jahr eigentlich recht erfolgreich und die Gesundheit passte auch. Von daher kann das nächste Jahr das schwerlich toppen – aber lassen wir uns überraschen

Knallerei war hier recht verhalten – aber Kojo fand es nicht wirklich toll. Aber er hat es überlebt und war heute wieder ausgeglichen.

Ich hoffe dass ich nächste Woche Blaupunktbarsche für mein Mittelamerikabecken bekomme – Bilder werden dann folgen

Neues zum Mittelamerika-Becken

Neben den Ancistrus sind jetzt Sajica-Barsche (Cryptoheros sajica) und Grünflossenbarsche (Cichlasoma nigrofasciatum) eingezogen. Evtl. kommen Ende des Jahres noch Blaupunktbarsche Electric Blue (Andinoacara pulcher) dazu. Dann ist das Becken aber auch komplett. Die Welse haben mittlerweile schon Nachwuchs – aber leider mögen die Sajicas diesen sehr gerne zur Nahrungsergänzung 🙁 Aber ein paar werden bestimmt überleben und das große Männchen betreibt schon wieder Brutpflege – da kommt also noch mehr

Weißer 2. Advent

In der Wesermarsch hat es letzte Nacht kräftig geschneit. Pünktlich zum 2. Advent. Kojo hatte keine Probleme damit aber die Hühner finden Schnee wohl doof – es ist kein Huhn zu sehen

Am 17.12. fahre ich mal wieder zu meinem Fleischbauern – bekomme 20kg Black Angus – lecker und absolut das beste Fleisch dass es gibt. Da nehme ich die 130km hin und zurück gerne in kauf – diese Qualität für den Preis gibt´s nicht beim Metzger 🙂

Mein Arbeitgeber hat die DV nach der man min. 20% im Büro sein muss doch noch überdacht und wir bleiben erstmal bis zum 17.01. im HO – danach wird neu entschieden. Geht doch. Wäre bei dem Infektionsgeschehen doch zu risikobehaftet wenn wir uns im Büro anstecken.

Anfang des Jahres wird es wohl richtig stressig – ich muss 4 Bundesländer mit jeweils 2 Umgebungen auf neue Server migrieren und zusätzlich noch auf eine neue Version die wohl auch sehr arbeitsintensiv wird. Zusätzlich kommt noch eine neue Umgebung bei der eine neue Funktion hinzukommt – also massig Arbeit für das erste halbe Jahr. Der nächste Urlaub ist erst Ostern 😐

Das neue Becken entwickelt sich sehr gut. Die Welse haben schon Nachwuchs und die Barsche sind kurz davor. Suche jetzt noch eine 2. Art mittelamerikanischer Barsche und dann ist auch gut – so groß ist das Becken auch nicht. Das Malawibecken hat auch Zuwachs bekommen – ist jetzt mit dem Nachwuchs aber auch komplett bestückt – weitere Fische brauche ich da jetzt nicht mehr. Besonders cool finde ich den neuen Spatelwels – lustiger Fisch

Sorubim Lima

Traurige Mitteilung zum Thema Axolotl :-(

Leider war die Haltung von Axolotl nicht sehr erfolgreich. Innerhalb einer Woche sind alle 5 Tierchen verstorben. Wir haben noch versucht mit Salzwasserbädern gegenzusteuern aber leider haben wir verloren.

Wir haben uns daher entschlossen, da das Becken jetzt ja schon da steht, wieder in ein bekanntes Terrain zu gehen – in das Becken kommen nach einer Einlaufzeit mittelamerikanische Buntbarsche. Damit kenne ich mich aus und kann bei eventuellen Problemen aus der Erfahrung heraus gegensteuern.

Hier ein erstes Bild des bereits umgebauten Beckens

In das Becken sollen dann Sajica Buntbarsche, Zitronenbuntbarsche und Zebrabuntbarsche – alle aus Mittelamerika. Dazu noch Antennenwelse – die kommen bei mir in alle Becken 😉